ANO nur Zweite bei Wahl in Tschechien – Spolu gewinnt

Prag (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Parlamentswahl in Tschechien hat die Partei ANO des amtierenden Ministerpräsidenten Andrej Babis nur den zweiten Platz erreicht. Laut erster Hochrechnung kommt die von dem Milliardär initiierte Bewegung auf 23,8 Prozent der Stimmen, vor vier Jahren waren es rund 30 Prozent. Wahl-Gewinner ist demnach die konservativ-liberale Spolu von Juraj Hips mit 33,3 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Überschattet war die Wahl von den erst wenige Tage zuvor bekannt gewordenen „Pandora Papers“. Demnach soll Babis über ein kompliziertes Firmengeflecht aus mehreren Briefkastenfirmen ein drei Hektar großes Grundstück und ein Herrenhaus an der Cote d’Azur in Frankreich gekauft haben. Babis sprach von einem Verleumdungsversuch zur Beeinflussung der Wahl. „Ich habe nie etwas Illegales oder Falsches getan“, sagte er. Insgesamt waren knapp 8,5 Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen, 5.242 Kandidaten aus 22 Parteien und Bündnissen bewarben sich um einen der 200 Sitze im Abgeordnetenhaus, darunter 68 Prozent Männer. Anders als in Deutschland wird in Tschechien kein Kreuz gemacht, sondern die Wähler werfen die Kandidatenliste der Partei, für die sie sich entscheiden, in die Urne. Maximal vier Kandidaten kann man auf der entsprechenden Liste eine sogenannte Vorzugsstimme geben. Wegen der Corona-Pandemie herrschte Maskenpflicht, Briefwahl gibt es in Tschechien nicht.

Foto: Tschechisches Abgeordnetenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.