G7-Gipfel berät mit Selenskyj über Ukraine-Hilfen

Bari (dts Nachrichtenagentur) – Beim G7-Gipfel in Süditalien haben die Staats- und Regierungschefs am Donnerstagnachmittag mit den Beratungen zum Ukraine-Krieg begonnen. Bei Anwesenheit des ukrainischen Präsident Wolodymyr Selenskyj soll es in der Arbeitssitzung unter anderem um die Nutzung russischer Vermögenswerte für die Ukraine-Hilfe gehen.

Eine Einigung ist aber offenbar nur noch Formsache – Medienberichten zufolge soll der Plan bereits stehen, Kiew mit einem Darlehen von bis zu 50 Milliarden US-Dollar zu unterstützen, welches durch Zinsgewinne aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten finanziert werden soll.

Zur Gruppe der Sieben gehören neben Deutschland auch Frankreich, Italien, Japan, Kanada, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten. Die Europäische Union hat einen Beobachterstatus.

Foto: Wolodymyr Selenskyj und Giorgia Meloni am 13.06.2024, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Wadephul kritisiert Grüne für Dissens über US-Waffenstationierung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Außenpolitiker und stellvertretende Unionsfaktionsvorsitzende Johann Wadephul (CDU) hat angesichts der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert