2. Bundesliga: HSV schlägt Kaiserslautern

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Am 28. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 gewonnen.

In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften gute Torchancen. Dem HSV gelang es dann nach 34. Minute als erstes, daraus Kapital zu schlagen. Nach einem abgewehrten Schuss von Ransford Königsdörffer fiel der Ball Laszlo Benes vor die Füße, der aus fünf Metern den Führungstreffer besorgte.

Fast mit dem Pausenpfiff glich der FCK jedoch aus. Im Anschluss an einen Ballgewinn im Mittelfeld schaltete Aaron Opoku schnell um und legte den Ball im Strafraum quer auf Ragnar Ache, der nur einzuschieben brauchte.

Der HSV kam gut aus der Pause, doch auch die Pfälzer erspielten sich über Konter ihre Möglichkeiten. Wieder waren es die Hansestädter, die das Glück zuerst erzwingen konnten. Nach mehreren Abprallern zog Lukasz Poreba ab und brachte den Ball im Tor unter. Die Pfälzer drückten in der Folge auf den Ausgleich, blieben aber glücklos.

Die Hamburger rücken durch den Sieg vorübergehend auf den dritten Platz vor, können aber den Abstand auf Holstein Kiel nicht verkürzen, da die „Störche“ gegen dezimierte Nürnberger deutlich mit 4:0 gewannen. Der FCK bleibt unterdessen auf einem direkten Abstiegsplatz. Im dritten Spiel des Nachmittags trennten sich die SV Elversberg und der 1. FC Magdeburg 0:0.

Am nächsten Spieltag reist der HSV nach Magdeburg, während die Lauterer bei Greuther Fürth antreten.

Foto: Fußbälle (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

GdP erwartet mehr Ermittlungsfälle wegen Volksverhetzung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem rechtsextremistischen Vorfall von Sylt rechnet die Gewerkschaft der Polizei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert