DFB-Pokal: Hertha und Stuttgart souverän Runde weiter

Jena/Reutlingen (dts Nachrichtenagentur) – In der ersten Runde des DFB-Pokals hat sich Hertha BSC souverän gegen Regionalligist Carl Zeiss Jena durchgesetzt. Die Berliner begannen druckvoll und gingen bereits nach fünf Minuten durch einen Kopfball von Palko Dardai in Führung. Der Viertligist arbeitete sich im Anschluss besser in die Partie, kurz nach dem Seitenwechsel machte die Hertha jedoch mit einem Doppelschlag durch Haris Tabakovic und Marco Richter den Deckel drauf.

Im Weiteren erhöhte der Zweitligist durch erneut Richter sowie Filip Uremovic auf 5:0. Im Parallelspiel hielt sich auch der VfB Stuttgart schadlos und besiegte die viertklassige TSG Balingen mit 4:0. Den Torreigen eröffnete der VfB dabei in der 25. Minute: Die Stuttgarter kombinierten sich über drei Stationen in den Strafraum, wo Enzo Millot ins links untere Eck abschloss. Noch vor der Pause erhöhten Silas und Serhou Guirassy auf 3:0 für die Gäste. Im zweiten Durchgang trug sich zusätzlich Wataru Endo in die Torschützenliste ein.

Foto: Marco Richter (Hertha BSC) (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Rackete für Anerkennung von Palästinenserstaat durch Deutschland

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Spitzenkandidatin der Linken für die Europa-Wahl, Carola Rackete, spricht sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert