2. Bundesliga: HSV verliert in Magdeburg – St. Pauli gewinnt

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – Am 30. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV beim FC Magdeburg mit 2:3 verloren – und das kurioser Weise trotz spielerisch weitgehender Dominanz. Moritz Kwarteng traf für die Gastgeber in der 32. Minute, Hamburgs Sonny Kittel konnte zunächst ausgleichen (42. Minute). Auch im zweiten Durchgang hatte der HSV die Partie die meiste Zeit im Griff, ließ sich aber gegen Ende erneut zweimal austricksen, Baris Atik traf für Magdeburg in der 74. und Tatsuya Ito in der 86. Minute, der Anschluss durch Ludovit Reis in der vierten Minute der Nachspielzeit (90. +4) kam für den HSV zu spät.

St. Pauli gewann die parallel ausgetragene Partie gegen Arminia Bielefeld mit 2:1 und verkürzt den Abstand zum Stadtrivalen damit auf sechs Punkte. Der HSV ist auf Platz drei, St. Pauli auf fünf, Magdeburg auf zehn und Bielefeld auf 16. Außerdem gewann am Samstagmittag noch der FC Hansa Rostock beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 und ist damit auf Rang 15, die Gastgeber auf der sieben.

Foto: HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

GdP erwartet mehr Ermittlungsfälle wegen Volksverhetzung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem rechtsextremistischen Vorfall von Sylt rechnet die Gewerkschaft der Polizei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert