Russland schließt Büro der Deutschen Welle in Moskau

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Russland schließt das Büro der Deutschen Welle in Moskau. Zudem entziehe man die Akkreditierungen der Journalisten und erteile ein Sendeverbot, teilte die russische Regierung am Donnerstagnachmittag mit. Es werde weiterhin ein Verfahren zur Anerkennung der Deutschen Welle als Auslandsagent eingeleitet und eine „schwarze Liste“ von Vertretern staatlicher und öffentlicher Einrichtungen Deutschlands erstellt, die an der Einschränkung der Ausstrahlung von RT DE und anderem Druck auf den russischen Medienbetreiber beteiligt seien, denen die Einreise nach Russland verboten werde.

Dies sei nur die erste Stufe der Vergeltungsmaßnahmen, hieß es. Moskau reagiert damit auf das Sendeverbot für den russischen Staatssender RT in Deutschland. Die Berliner Medienaufsichtsbehörde (MABB) hatte dieses mit Verweis auf eine fehlende gültige Lizenz verhängt. Am Mittwoch hatte Russland deshalb bereits eine Reaktion angekündigt.

Foto: Deutsche Welle, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Rufe aus FDP nach besserer Verteilung von Ukraine-Flüchtlingen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die FDP-Innenpolitikerin Linda Teuteberg fordert eine bessere Verteilung ukrainischer Flüchtlinge in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert