FDP will in möglicher Jamaika-Koalition Finanzminister stellen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat Vorschläge für die Ressortaufteilung nach der Bundestagswahl gemacht. „Käme es zu einer Jamaika-Koalition, dann würde die FDP Wert darauf legen, den Finanzminister zu stellen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Und weiter: „Ein Klima- und Umweltministerium würden dann vermutlich die Grünen beanspruchen.“

Lindner nahm damit eine Forderung der Grünen auf, deren Vorsitzende Annalena Baerbock und Robert Habeck ein Klimaschutzministerium als Querschnittsressort mit Vetorecht für alle anderen Ministerien wollen. Lindners Gedanken gehen in eine ähnliche Richtung. Im Juli hatte der FDP-Chef gesagt, dass auch er Finanzen beziehungsweise Klima und Umwelt als Querschnittsministerien sehe. Jetzt griff er den Vorschlag der Grünen auf, fügte aber an, das geplante Klima- und Umweltministerium solle „kein besonderes Vetorecht“ bekommen, denn wichtige Entscheidungen müssten sowieso „immer zwischen allen Koalitionspartnern ausgehandelt und am Ende gemeinsam getroffen werden“.

Foto: Finanzministerium, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.