Tödliche Messerattacke in Berlin: Tatverdächtiger stellt sich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Auseinandersetzung im Berliner Monbijoupark, bei der am Wochenende ein 13-Jähriger getötet wurde, hat sich am Montag ein Tatverdächtiger bei der Mordkommission gestellt. Es handele sich um einen 41-jährigen Mann türkischer Staatsangehörigkeit, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Er werde gegenwärtig als Beschuldigter vernommen.

Bislang gebe es keine Erkenntnisse zu der Ursache der Auseinandersetzung, insbesondere keine Hinweise auf ein etwaiges rassistisches Tatmotiv. Die Ermittlungen dauerten noch an. Weitere Details wurden zunächst nicht veröffentlicht.

Foto: Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Umfrage: Deutsche in Kernenergie-Debatte gespalten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Menschen in Deutschland sind gespalten in der Frage, ob die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.