DIW-Chef will Hilfe für erwerbstätige Eltern während Coronakrise

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, fordert eine Entlastung für erwerbstätige Eltern in der Coronakrise. Eltern sollten nach dem Vorbild der Elternzeit-Regelung ihre Arbeitszeit verringern können und dafür einen finanziellen Ausgleich erhalten, sagte Fratzscher am Mittwoch im RBB-Inforadio. Auf diese Weise ließen sich Arbeit und Kindererziehung besser unter einen Hut bringen, solange Schulen und Kitas geschlossen sind.

Es gehe um über vier Millionen Familien mit kleinen Kindern, die von der Coronakrise besonders betroffen seien, so Fratzscher. Er sei optimistisch, „dass da in den nächsten Wochen eine Lösung kommt, wie man den Familien helfen kann“.

Foto: Marcel Fratzscher, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

NRW-SPD verlangt Unterstützungspaket für Rentner und Familien

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts drastisch anziehender Energiepreise hat der Oppositionsführe im Düsseldorfer Landtag, Thomas …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.