Tiefensee begrüßt Ramelow-Vorschlag

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der thüringische SPD-Vorsitzende Wolfgang Tiefensee hat den Vorschlag von Bodo Ramelow (Linke) zur Lösung der Krise in Thüringen begrüßt. Eine Einigung mit der CDU auf eine Wahl Ramelows „war bisher nicht möglich und so hat Bodo Ramelow jetzt einen anderen Vorschlag auf den Tisch gelegt, und der ist in der Konsequenz insofern zu loben, als er Neuwahlen vorsieht“, sagte Tiefensee am Dienstag im Deutschlandfunk. Die SPD habe „als einzige Partei immer gesagt, es ist ein politisches Erdbeben am 5. Februar geschehen und Wählerinnen und Wähler müssen auf diesem Hintergrund wieder an die Wahlurnen“, so Tiefensee.

Neuwahlen seien notwendig, „dass es stabile Verhältnisse in Thüringen im Landtag gibt“. Eine Lösung der Krise und das Einleiten von Neuwahlen gehe aber nur zusammen mit der CDU.

Foto: Wolfgang Tiefensee, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

DGB fordert dauerhafte Lösung für Preisschocks

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – DGB-Chefin Yasmin Fahimi hat erneut Skepsis über die geplante steuerfreie Einmalzahlung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.