Christoph Baumgartner beklagt Formschwankungen der TSG Hoffenheim

Sinsheim (dts Nachrichtenagentur) – Kurz vor dem schwierigen Auswärtsspiel der TSG Hoffenheim in München beklagt Routinier Christoph Baumgartner Formschwankungen seiner Mannschaft. „Jede Mannschaft hat in einer Saison mal eine Phase, wo es nicht so gut läuft, aber wenn es dann so an die zehn Spiele sind, dann bist du auf einmal irgendwo, wo du nicht hin möchtest“, sagte der Mittelfeldspieler dem Pay-TV-Sender Sky. „Warum das so ist, weiß ich leider nicht.“

Er glaube jedoch, dass es viel mit fehlenden Erfolgserlebnissen zu tun habe, die man sich erarbeiten müsse. „Aber ich glaube, dass mit der Mannschaft, die wir hier haben, definitiv mehr möglich ist.“ Für das Spiel am Samstag gegen den FC Bayern erwartet Baumgartner eine Mannschaft, welche die Niederlage gegen die TSG aus dem Hinspiel wiedergutmachen wolle. „Wenn du in München nicht wach bist, nicht dagegen hältst, es nicht schaffst auch mal in Ballbesitz zu sein, dann wird es extrem schwer.“ Für einen möglichen Erfolg sei ein „guter Matchplan“ eine notwendige Voraussetzung. „Und dann musst du die wenigen Chancen, die es in München gibt, auch nutzen, wenn du etwas mitnehmen willst.“

Foto: Christoph Baumgartner (TSG 1899 Hoffenheim), über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Über 260 Tote bei Zugunglück in Indien – Steinmeier kondoliert

Berlin/Baleswar (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Zugunglück in Indien ist die Zahl der Todesopfer auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert