Scholz erwartet „klares Signal der Geschlossenheit“ von G7-Gipfel

Garmisch-Partenkirchen (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erwartet, dass von dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau ein „ganz klares Signal der Geschlossenheit“ ausgehen wird. „Alle G7-Staaten sind besorgt über die Krisen, die wir gegenwärtig zu bewältigen haben“, sagte er am Sonntag nach der ersten Arbeitssitzung. Der Kanzler nannte sinkende Wachstumsraten, steigende Inflation, Rohstoffknappheit und Störungen der Lieferketten.

„Das sind alles keine kleinen Herausforderungen, vor denen wir stehen.“ Deshalb müsse man auch gemeinsam Verantwortung tragen. Bei der ersten Arbeitssitzung sei es zunächst um die Weltwirtschaft gegangen. In der zweiten Sitzung werde es dann um Investitionen in die globale Infrastruktur gehen. Insgesamt sind bei dem dreitägigen Treffen sieben Arbeitssitzungen geplant.

Foto: G7-Gipfel 2022 auf Schloss Elmau, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Bundestag ratifiziert Ceta-Abkommen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach mehreren Jahren Verzögerung hat der Bundestag das Freihandelsabkommen Ceta zwischen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert