ADAC: Tanken in Sachsen-Anhalt und Thüringen am teuersten

München (dts Nachrichtenagentur) – Für die Autofahrer in Sachsen-Anhalt und Thüringen ist das Tanken derzeit im bundesweiten Vergleich am teuersten. Das zeigt eine Auswertung der Kraftstoffpreise in den 16 Bundesländern durch den ADAC, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach kostet ein Liter Super E10 in Sachsen-Anhalt zurzeit im Schnitt 1,704 Euro, in Thüringen ist E10 mit 1,699 Euro je Liter nur 0,5 Cent günstiger.

Auch bei Diesel-Kraftstoff sind die beiden ostdeutschen Bundesländer Schlusslicht: Am teuersten tanken die Autofahrer zurzeit in Thüringen, wo der Preis für einen Liter bei 1,619 Euro liegt, Sachsen-Anhalt folgt mit 1,614 Euro je Liter. Vergleichsweise günstig fallen die Tankrechnungen laut ADAC in Hamburg aus. Für einen Liter Super E10 zahlt man in der Hansestadt 1,646 Euro und damit immerhin 5,8 Cent weniger als in Sachsen-Anhalt. Auch für Diesel müssen die Hamburger bundesweit am wenigsten bezahlen: Ein Liter schlägt in Hamburg mit 1,574 Euro zu Buche – das sind 4,5 Cent weniger als in Thüringen. Für die Untersuchung wurden die Preisdaten von mehr als 14.000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet und den Bundesländern zugeordnet. Die ermittelten Preise stellen eine Momentaufnahme von Dienstagmittag dar.

Foto: Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Rufe aus FDP nach besserer Verteilung von Ukraine-Flüchtlingen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die FDP-Innenpolitikerin Linda Teuteberg fordert eine bessere Verteilung ukrainischer Flüchtlinge in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert