Bericht: Jana Schimke soll Chefin des CDU-Wirtschaftsflügels werden

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke soll offenbar neue Chefin der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) werden. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Es gebe den großen Wunsch nach einer einvernehmlichen Lösung, hieß es demnach im Präsidium der Vereinigung von CDU und CSU mit Blick auf die Personalie.

Auf Nachfrage sagte die Cottbusserin der Zeitung, es seien „große Fußstapfen“, die Carsten Linnemann mit seinem Abschied von der MIT-Spitze hinterlasse. „Es geht darum, den Standard zu halten und das wirtschaftspolitische Profil der CDU zu stärken.“ Am 10. Dezember soll der Mittelstandstag der MIT in Dresden einen neuen Bundesvorstand wählen. Linnemann hatte seinen Rückzug erklärt und mit seiner Rolle im Team von Friedrich Merz begründet. Sollte dieser CDU-Vorsitzender werden, dann soll Linnemann Parteivize und zugleich Leiter der Grundsatzprogrammkommission der CDU werden.

Foto: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

DFL plant vorerst keine Saisonunterbrechung

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) plant vorerst keine Saisonunterbrechung wegen der sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.