US-Inflationsrate stagniert

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Die Verbraucherpreise in den USA erhöhen sich weiter deutlich. Nach Angaben der US-Statistikbehörde liegt die Inflationsrate im Juli bei 5,4 Prozent – wie schon im Juni. Gegenüber dem Vormonat legten die Preise im siebten Monat des Jahres um 0,5 Prozent zu.

Nach wie vor sind die Energiepreise kräftigster Treiber, sie legten im Jahresvergleich um 23,8 Prozent zu (Juni: +24,5 Prozent). Nahrungsmittel verteuerten sich innerhalb eines Jahres um 3,4 Prozent (Juni: +2,4 Prozent), alle anderen Preise legten um durchschnittlich 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu (Juni: +4,5 Prozent). Seit Anfang des Jahres waren die Verbraucherpreise in den USA immer gestiegen. Im Januar hatte die Jahresinflationsrate noch bei 1,4 Prozent gelegen – seitdem ging es nach oben.

Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Umfrage: Mehrheit erwartet weiter steigende Verbraucherpreise

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die klare Mehrheit der Bundesbürger (66 Prozent) geht davon aus, dass …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.