Reiseverband: Branche könnte kürzere Sommerferien verkraften

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die deutsche Reisebranche könnte nach Angaben des Deutschen Reiseverbands (DRV) mit einer Verkürzung der Sommerferien wegen der Corona-Pandemie leben. „Für die Reisebranche ist die Länge der Sommerferien nicht das entscheidende Thema, da die Menschen in der Regel keine sechs Wochen verreisen, sondern eher zwei“, sagte DRV-Präsident Norbert Fiebig dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Wichtig für die Branche sei aber, dass sich die Bundesländer weiterhin mit den Ferienterminen so abstimmen, dass nicht alle zur gleichen Zeit Schulferien haben.

Wegen der Coronakrise gab es aus der CDU und vom Kinderschutzbund zuletzt Forderungen, die Weihnachts- und Winterferien zu verlängern und dafür die Sommerferien zu verkürzen.

Foto: Reisende an einem Gepäckband, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

Was ist Telesales?

Telesales ist der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen über das Telefon. Als Telesales-Mitarbeiter erreichen Sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.