DIVI-Chef: Kontakte an Weihnachten auf ein Minimum beschränken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Deutschlands Intensivmediziner appellieren an die Bevölkerung, die Kontakte an Weihnachten auf ein Minimum zu beschränken. „Auch wenn es wehtut, die Oma und den Opa, den Onkel oder andere gefährdete Personen nicht zu sehen: Bitte tun Sie es nicht“, sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Uwe Janssens, der RTL/n-tv-Redaktion. Wenn die Oma sieben Tage nach dem Fest hohes Fieber bekomme, nach weiteren sieben Tagen auf die Intensivstation komme und dann versterbe, sei es zu spät.

„Bitte schützen Sie diese vulnerablen, verletzlichen Personenkreise“, sagte Janssens: „Sie werden das im nächsten Jahr nachholen können.“

Foto: Weihnachtsschmuck, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

DGB fordert dauerhafte Lösung für Preisschocks

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – DGB-Chefin Yasmin Fahimi hat erneut Skepsis über die geplante steuerfreie Einmalzahlung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.