Britischer Premierminister aus Klinik entlassen

London (dts Nachrichtenagentur) – Großbritanniens Premierminister Boris Johnson ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte ein Regierungssprecher am Sonntag in London mit. Auf Anraten seines medizinischen Teams werde der Premierminister aber nicht sofort zur Arbeit zurückkehren, hieß es.

Stattdessen soll er seine Genesung fortsetzen. Johnson hatte am 27. März mitgeteilt, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Zunächst hatte er sich in Selbstisolation begeben und seine Regierungsgeschäfte fortgeführt. Während seines Krankenhausaufenthalts musste er dann allerdings sogar zeitweise auf die Intensivstation verlegt werden.

Foto: Boris Johnson, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

DGB fordert dauerhafte Lösung für Preisschocks

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – DGB-Chefin Yasmin Fahimi hat erneut Skepsis über die geplante steuerfreie Einmalzahlung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.