Was ist SEO Suchmaschinenoptimierung

Die 3 besten Webseiten-Analysetools

Sobald Ihre Website entworfen, erstellt und veröffentlicht ist, beginnt der eigentliche Spaß: Analyse und Optimierung. Indem Sie nachverfolgen, wie Besucher Ihre Website entdecken, wie sie auf ihr navigieren und mit welchen Inhalten sie sich beschäftigen, können Sie herausfinden, was funktioniert und was nicht. Anhand dieser wertvollen Daten können Sie Ihre Website optimieren und Verbesserungen vornehmen, die mehr Besucher anziehen und das Engagement erhöhen.

Je nach Ihren Zielen können Sie viele Arten von Webanalysetools verwenden, um die wichtigsten Kennzahlen für Ihre Website zu ermitteln. Tatsächlich gibt es eine fast unüberschaubare Anzahl verschiedener Lösungen, die Ihnen versprechen, Ihnen zu helfen, mehr Besucher zu generieren, mehr Leads zu erzeugen, bessere Inhalte zu erstellen und mehr Produkte zu verkaufen.

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir drei der besten Webanalyse-Tools ausgewählt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

1. Bestes allgemeines Webseiten-Analysetool: Google Analytics

Was es kann

Google Analytics (GA) ist die Plattform, die die meisten Vermarkter verwenden, um den Website-Traffic und die SEO-Leistung zu messen. Auch wenn die Einblicke, die die Plattform bietet, nicht perfekt sind (die Daten sind stichprobenartig und skaliert, keine präzise Messung des gesamten Traffics), ist sie kostenlos und relativ einfach auf Ihrer Website einzurichten.

Sobald Sie Ihr Konto erstellt und verifiziert haben, liefert GA Berichte über Metriken wie Seitenaufrufe, Verkehrsquellen, Absprungraten und Suchanfragen, die Ihnen helfen zu verstehen, wie viele Besucher Ihre Website besuchen, woher sie kommen und wie viel Zeit sie auf den verschiedenen Seiten verbringen.

Warum wir es empfehlen

Traffic-Metriken sind ein guter Ausgangspunkt, und Sie sollten sie messen. Mit zunehmender Vertrautheit mit GA können Sie jedoch noch tiefer in die Materie eindringen, indem Sie Konversionsziele (z. B. Landung auf einer Dankeseite nach dem Absenden eines Formulars) oder Ereignisse (z. B. Abspielen eines Demovideos oder Klicken auf einen Download-Link) festlegen. Diese Art von Einblicken in das Nutzerverhalten hilft Ihnen, die Kampagnenleistung zu messen und die Konversionsraten auf Ihrer gesamten Website zu verbessern.

2. Bestes SEO-Analysetool: Ahrefs

Was es kann

Ahrefs analysiert die organische Suchleistung Ihrer Website und hilft dabei, Möglichkeiten zur Steigerung des Traffics zu identifizieren. Mit Ahrefs können Sie Keyword-Recherchen durchführen, Ihre Website prüfen, Wettbewerber analysieren, Backlinks überwachen und das Ranking Ihrer Website im Laufe der Zeit verfolgen.

Warum wir es empfehlen

Während die Keyword-Recherche- und Site-Audit-Tools von Ahrefs anderen SEO-Softwarelösungen in nichts nachstehen, sind sie mit ihrem Backlink-Analysator und den Tools zur Konkurrenzanalyse der Konkurrenz ein paar Schritte voraus. Der Ahrefs-Blog und der YouTube-Kanal sind außerdem voll von erstklassigen Schulungsinhalten, die Ihnen helfen, Ihr Produktwissen und Ihre allgemeinen SEO-Fähigkeiten zu verbessern.

3. Bestes Heatmapping-Tool: Hotjar

Was es kann

Hotjar verfolgt, wie Nutzer mit Ihrer Website interagieren, indem es Sitzungen in Echtzeit aufzeichnet und visuelle „Heatmaps“ erstellt, die zeigen, wie sich Besucher auf Ihren Seiten bewegen, scrollen und klicken.

Warum wir es empfehlen

Heatmaps und Sitzungsaufzeichnungen geben Ihnen einen realen Überblick darüber, wie Ihre Website-Besucher mit Ihren Inhalten interagieren, und zeigen Ihnen sofortige Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Erfahrungen auf. Mithilfe von Heatmaps können Sie Möglichkeiten zur Steigerung der Konversionsrate aufzeigen. Zum Beispiel können Sie einen wichtigen CTA an eine prominentere Position verschieben oder Momente auf Ihrer Website aufdecken, in denen Besucher das Interesse verlieren und aufhören zu scrollen oder die Seite ganz verlassen. Durch die Beobachtung von Aufnahmen echter Menschen, die mit Ihrer Website interagieren, können Sie herausfinden, wie Sie die Navigation und das Benutzererlebnis verbessern können.

Die Nutzung von Hotjar ist einfach, indem Sie einen Tracking-Code in Ihre Website einfügen. Hotjar ist kostenlos, Sie können jedoch ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, um mehr Sitzungsdaten und tiefere Einblicke zu erhalten.

Auch ansehen

Klimaaktivisten scheitern mit Störung von TV-Gottesdienst

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Klimaaktivisten der Gruppierung „Letzte Generation“ sind offenbar mit dem Plan, eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert