Katzen Anti Schlingnapf

Wie sinnvoll ist ein Anti Schlingnapf für Katzen?

Verschlingt deine Katze ihr Futter viel zu schnell? In dem folgendem Artikel erfährst du warum sie das tut, was das Problem daran ist und wie du mit einem Anti Schlingnapf etwas dagegen unternehmen kannst.

Was ist das Problem beim Schlingen?

Zu schnelles Essen, bei Katzen auch als Schlingen bezeichnet, kann der Verdauung deines Haustieres auf Dauer Schaden zufügen und sogar lebensbedrohlich sein. Symptome davon sind beispielsweise sabbern, rülpsen, verschlucken, aufblähen und sogar erbrechen. Letzteres könnte eine Reaktion auf eine Schlundverstopfung sein.

Die aufgenommenen Lebensmittel bleiben dabei letztlich im Schlund stecken und können nicht runtergeschluckt werden. Meist weil das Futter nicht richtig gekaut wurde. Eine wohlbekannte Krankheit namens “Grastic Dilation” beziehungsweise “Magendrehung” ist eines der Erkrankungen, die fatale Folgen hat.

Warum schlingen Katzen?

Einige Katzen lernen dieses Verhalten, wenn sie noch sehr klein sind, da sie möglicherweise aus einem ziemlich großen Wurf stammen. Bei solchen Fällen ist jede Mahlzeit ein Wettkampf um das Futter.

Manche Katzen dagegen sind gewohnte Schnell-Esser und haben kaum Zeit zu atmen, während sie ihre Mahlzeiten herunter schlingen.  Das kann die Essenszeit noch schwieriger machen, wenn mehrere Katzen in einem anderen Tempo fressen, so dass ein Wettbewerb zwischen ihnen besteht.

Wenn du mehr als eine Katze hast, kannst du beobachten, dass deine Katze schnell frisst, weil sie befürchtet, eine andere Katze würde ihr Futter stehlen.

Sie könnte auch schnell fressen, um herüber zu rennen und das Essen der anderen Katze zu fressen. Dieses Verhalten wird als wettbewerbsfähiges Essen bezeichnet. Bei solch einer Konfliktsituation füttere deine Katzen aus separaten Schüsseln, welche du an den gegenüberliegenden Enden des Raumes platzierst. Noch besser wären zwei komplett verschiedene Räume.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine pünktliche Fütterung, da bei ihr ein Gefühl der Nahrungssicherheit entsteht. So könnte es beispielsweise sein, dass deine Katze trotz der vorherigen Hinweise immer noch hetzt oder die Reste der anderen Katze aus Gewohnheit frisst. Dies könnte auf Nahrungsmittel–Unsicherheit zurückzuführen sein.

Darüber hinaus gibt es auch Krankheiten wie Parasiten, die die Fähigkeit des Körpers beeinflussen, Nährstoffe im Futter aufzunehmen. Dadurch könnte deine Katze dann ständig Hunger verspüren und bei jeder Mahlzeit gierig fressen. Achte auf das Gewicht, denn es könnte eine Ursache dafür sein, dass sie untergewichtig ist.

Auf etwas Ernährungswertiges umstellen, wird möglicherweise das Essverhalten deines Haustieres ändern und es ermöglichen, langsamer zu fressen. Auch solltest du bei einem Parasitenverdacht auf jeden Fall deinen Tierarzt aufsuchen.

Welche Lösungen gibt es?

Zum einen kann man einer Katze langsames Fressen antrainieren, indem man ihr das Futter nicht leicht erreichbar macht.

Zudem sollte man sich einen Anti Schlingnapf kaufen. Diese speziellen Näpfe sind so designed, dass sich deine Katze nicht einfach das komplette Futter in den Hals schütten kann. Beispielweise gibt es Verformungen, Lücken und Rillen im Napf in denen das Futter platziert werden kann, wodurch es für dein Haustier zeitintensiver wird zu fressen.

Zwar funktioniert nicht jeder Napf bei jeder Katze gleich gut, mit ein bisschen probieren findest du etwas das deiner Katze hilft. Denke daran, dass es zudem einige Zeit dauern kann, bis sie lernt, beim Essen langsamer zu werden.

Auch ansehen

medizinische Möbel

Die Geschichte der Krankenhausbetten

Die Geschichte der Krankenhausbetten und ihre Entwicklung ist ein Artikel, der die Geschichte der Krankenhausbetten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert