Was ist Telesales?

Telesales ist der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen über das Telefon. Als Telesales-Mitarbeiter erreichen Sie potenzielle und bestehende Kunden direkt per Telefon, um sie zum Kauf der Angebote Ihres Unternehmens zu bewegen.

Es gibt zwei Arten von Telesales: Inbound und Outbound. Inbound-Mitarbeiter nehmen Anrufe von potenziellen und bestehenden Kunden entgegen, während Outbound-Mitarbeiter Leads anrufen, um Verkäufe zu generieren. Häufig wird diese Funktion über Vertriebsoutsourcing an externe Unternehmen übertragen.

Telesales erfordert, dass Sie geduldig, überzeugend und ausdauernd sind. Außerdem brauchen Sie außergewöhnliche Kommunikations- und Telefonfähigkeiten, Erfahrung im Tippen und die Fähigkeit, sich in einer Büroumgebung zurechtzufinden.

Das Ziel des Telesales ist es, durch exzellente Kundenbeziehungen Folgegeschäfte aufzubauen. Telesales-Mitarbeiter kontaktieren Kunden, um für Angebote zu werben oder um Termine zur Unterstützung des Außendienstes zu vereinbaren.

Der Unterschied zwischen Telemarketing und Telesales

Während es beim Telesales um den direkten Verkauf an Kunden per Telefon geht, ist das Telemarketing breiter angelegt.

Telemarketer nutzen Telefonanrufe, um Interesse zu wecken, Informationen anzubieten, Kundenfeedback zu erhalten und Leads zu produzieren. Die Aufgabe des Telemarketings ist es, Verkaufschancen zu schaffen, während Telesales die Chancen in Verkäufe und Wiederholungskäufer der Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens umwandelt.

Die Vergangenheit von Telesales

Der Aufstieg des Telemarketings lässt sich bis zu den Telefonisten oder Telefonzentralenbetreibern des 19. Jahrhundert zurück. Die kulturübergreifende Einstellung von Telefonisten (meist Frauen) wurde im 20. Jahrhundert in Nordamerika besonders populär, teilweise aufgrund der durch Werbung gewonnenen Popularität.[4]:183-184 Nach der Umstellung vom öffentlichen Telefonnetz auf ein computerbasiertes elektronisches Vermittlungssystem ging die Arbeit der Telefonisten allmählich zurück. Mit dem Aufkommen der Werbung und der Popularität der Telefonnutzung wurden jedoch neue Arbeitsplätze geschaffen, darunter auch Telemarketing-Jobs.

Kritik an Telesales

Telemarketing wird negativ mit verschiedenen Betrügereien, wie z. B. Schneeballsystemen, und mit täuschend überteuerten Produkten und Dienstleistungen in Verbindung gebracht. Betrügerische Telemarketing-Unternehmen werden häufig als „Telemarketing Boiler Rooms“ oder einfach „Boiler Rooms“ bezeichnet. Telemarketing wird oft als unethische Geschäftspraktik kritisiert, da bei unaufgeforderten Anrufen der Eindruck entsteht, dass Verkaufsmethoden mit hohem Druck eingesetzt werden. Telemarketer, die Telefongesellschaften vermarkten, können an Telefon-Slamming teilnehmen, der Praxis, den Telefondienst eines Kunden ohne dessen Wissen oder Erlaubnis zu wechseln

Auch ansehen

ZEW schlägt Anreizzahlungen für schnellere Impfstofflieferungen vor

Mannheim (dts Nachrichtenagentur) – In der Diskussion um eine schnellere Verfügbarkeit von Corona-Impfstoffen in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.