Kubicki nimmt Söder-Angebot für Große Koalition „nicht ernst“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat auf das Angebot von CSU-Chef Markus Söder an Bundeskanzler Scholz (SPD) für die Bildung einer Großen Koalition belustigt reagiert. „Ich glaube, man darf Markus Söder nicht ernst nehmen“, sagte Kubicki am Freitag dem TV-Sender „Welt“. „Entweder er hat Angst vor Bayern und will nach Berlin, oder aber er hat von der neuen gesetzlichen Regelung Gebrauch gemacht, Cannabis zu sich zu nehmen, ohne verfolgt zu werden.“

Auch aus der CDU kommen erste Stimmen, die der Bildung einer Koalition von SPD und Union kritisch gegenüber stehen.

Foto: Wolfgang Kubicki am 18.10.2023, über dts Nachrichtenagentur

Auch ansehen

WHO besorgt über „eskalierende Gesundheitskrise“ im Westjordanland

Ramallah (dts Nachrichtenagentur) – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich besorgt geäußert über eine „eskalierende Gesundheitskrise“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert